Gold und fünf Auszeichnungen für Geräteturnerinnen

Lilian Gisler kann den Vorjahressieg in der Königsklasse wiederholen. Die bestklassierte Bürgler Turnerin in der Kategorie 6 war Chiara Gisler auf Platz 7.

Der erste Wettkampf nach der Sommerpause der 13 Bürgler Geräteturnerinnen ist voll geglückt. Sie standen am Samstag, 19. August, beim Eintracht-Cup in Balsthal in den Kategorien 5 bis 7 am Start. Für die Turnerinnen war dies auch gleich der dritte Qualifikationswettkampf für die SMAusscheidung.
In der Königsdisziplin trumpfte wie schon im Vorjahr die Teamseniorin, Lilian Gisler, einmal mehr auf. Sie konnte an den ersten drei Geräten ihr Niveau vom Frühling umsetzen. Die beste Leistung zeigte sie am Boden und an den Schaukelringen, wo sie jedes Mal die Tageshöchstnote gutgeschrieben bekam. Am Sprung wagte Gisler alles, denn sie zeigte einen spektakulären Sprung, der ihr im Training sogar nur sehr selten gelingt. Der erste Versuch ging leider in «die Hosen» aber sie zeigte Nerven und ging beim zweiten Versuch volles Risiko und dies hat sich dann auch ausbezahlt. Schlussendlich gewann Lilian Gisler die Goldmedaille mit 37,50 Punkten.
Erstmals konnte die Bürglerinnen in dieser Saison in der Kategorie 7 mit einer kompletten Mannschaft antreten, dies sehr zur Freude der Athletinnen. Leider zeigte es sich, dass den jungen Damen noch viele Trainingsstunden fehlten, denn sowohl Dèsirée Zgraggen, wie auch Melanie Zgraggen und Nadja Sifrig mussten am Reck einen Sturz in Kauf nehmen. Melanie Zgraggen konnte mit dem schwierigen Salto vorwärts gehockt mit ganzer Schraube am Sprung wertvolle Punkte sammeln. Trotzdem reichte es den drei K7 Turnerinnen gegen die starke Konkurrenz nicht für die Auszeichnung.

Überzeugende Darbietung von Chiara Gisler

In der Kategorie 6 standen Chiara Gisler, Alisha Mempel und Julia Müller im Einsatz. Für Mempel war dies zugleich der erste Wettkampf nach einer fast einjährigen Trainings- und Wettkampfpause. Am Reck turnte Chiara Gisler eine saubere und flüssige Übung und wurde dafür von den Wertungsrichtern mit der Note 9,35 belohnt. Mit einem perfekten Spitzwinkel begann Gisler ihre Bodenübung gefolgt von einer Tempobahn mit Rondat und Flic-Flac und erhielt 9.45 Punkten gutgeschrieben. An der Siegerehrung erhielt Chiara Gisler für ihren 7. Rang und den 37,20 Punkten die Auszeichnung. Dank der zweithöchsten Tagesnote 9,60 am Reck kam Julia Müller mit insgesamt 36,60 Punkten auf den auszeichnungsberechtigten 13. Rang. Das Fazit der Betreuerin Vanessa Baumann: «Die Turnerinnen zeigten alle einen guten Wettkampf. Man bemerkte bald einmal, dass die Teamkolleginnen sich über den Einsatz von Alisha Mempel sehr freuten, auch wenn es ihr noch nicht zur Auszeichnung reichte».
In der Kategorie 5 waren 163 Turnerinnen im Einsatz, darunter Viviane Kempf, Sina Gisler, Olivia Herger, Muriel Schuler, Franca Tramonti und Carla Volken. Den besten Start erwischte Viviane Kempf am Sprung mit der Note 9,25. Am Reck turnten Olivia Herger (9,20) und Sina Gisler (9,05) die besten Übungen. Mit 9,25 Punkten zeigte Olivia Herger die beste Bodenübung der Urnerinnen. Schlussendlich erhielten an der Siegerehrung Viviane Kempf (Rang 44), Sina Gisler (47.) und Olivia Herger (54.) die verdiente Auszeichnung.

Rangliste_Eintrachtscup Balsthal 2017