Jara Bissig holte ersten Podestplatz

120507_Mini_K121 Turnerinnen der Geräteriege Bürglen starteten an den „Minimeisterschaften“ im St. Gallischen Rheintal und gewannen 17 Auszeichnungen

Am Wochenende vom 05./06. Mai fanden in Sevelen die Minimeisterschaften der Geräteturnerinnen statt. Wie der Name vermuten lässt, starteten hier für ein Mal die Turnerinnen der unteren Kategorien, heisst bis K4. 21 Turnerinnen von der Bürgler Geräteriege mit ihren Betreuerinnen und Betreuern reisten ins sanktgallische Rheintal. Mit knapp 500 Teilnehmerinnen war ein sehr grosses Feld am Start.

Fünf Auszeichnungen für die Jüngsten

Für die fünf jüngsten Turnerinnen der Geräteriege Bürglen war es der erste auswärtige Wettkampf. Mit ihrem beeindruckenden Einsatz am Reck, Boden und Sprung holten Sheryl Mempel (14. Rang von 107 angetretenen Mädchen), Franca Tramonti (18. Rang) und Flavia Vorwerk (43. Rang) bei den Jüngsten, Jahrgang 2004 und jünger, alle die Auszeichnung. In der Altersgruppe „Jahrgang 2003 und älter“ erhielten Carla Volken (16. Rang) und Aline Schuler (18. Rang) die Auszeichnung.

Die acht Turnerinnen in der Kategorie 2b, wo 94 Mädchen starteten, gaben, angefangen vom Reck, zum Boden und schliesslich noch am Sprung Alles und wurden dafür auch belohnt. Jara Bissig zeigte einen tollen Wettkampf und landete dafür auf dem Podest. Mit der Note 9.20 am Reck, 9.00 am Boden und 9.45 am Sprung erreichte sie die Gesamtpunktezahl von 27.65, was für den dritten Schlussrang reichte. Alina Bissig und Gioia Arnold erreichten gemeinsam 26.0 Punkte, was den 19. Platz ergab, während Julia Gisler mit 26.25 auf den 36. und Olivia Herger mit 26.20 auf den 38. Platz kamen, was noch zur Auszeichnung reichte. Die restlichen Turnerinnen Nadine Tresch, 53. Rang; Sarina Schuler, 76. Rang und Sina Gisler 80. Rang zeigten einen guten Einsatz, trotzdem reichte es schlussendlich nicht ganz für die Auszeichnung.

Tageshöchstnote am Sprung für Nadja Küttel

Die fünf Bürgler Mädchen in der Kategorie 3 hatten am Reck, Boden, Ring und Sprung anzutreten. Nach einem wackeligen Start am Reck steigerte sich Nadja Küttel von Gerät zu Gerät. Zum Abschluss zeigte sie zwei super Sprünge, welche mit der Tageshöchstnote von 9.50 Punkten an diesem Gerät belohnt wurde. Schlussendlich reichte es Nadja Küttel in der Altersgruppe „Jahrgang 2002 und jünger“ mit einem Total von 36.65 Punkten den achten Platz von 32 Wettkämpferinnen. Michelle Baumann klassierte sich dahinter auf dem 11. Rang. In der Kategorie „Jahrgang 2003 und älter“ holten sich Livia Zgraggen (10. Rang), Alisha Mempel (16. Rang) und Vanessa Inderkum mit dem 19. Rang die begehrte Auszeichnung.

In der Kategorie 4 waren drei Bürglerinnen im Einsatz. Dieser Wettkampf war nach dem harten Wintertraining eine erste Standortbestimmung für die drei Turnerinnen. Für Julia Müller und Chiara Gisler war es der erste Wettkampf in der Kategorie 4. Am ersten Gerät, dem Sprung, lief noch nicht alles wunschgemäss, trotzdem war Julia Müller mit 8.95 Punkten noch recht gut klassiert. Am Reck steigerte sich Julia Müller auf 9.15 Punkte, während Jessica Bechtold für ihre Übung die Note 9.00 erhielt. Bei der Bodenübung patzten die Bürglerinnen und so mussten sie am letzten Gerät, den Schaukelringen noch Punkte gutmachen. Dies gelang Julia Müller (11. Schlussrang) und Chiara Gisler (19.Schlussrang) auch und so erhielten sie am Schluss die begehrte Auszeichnung. Jessica Bechtold hatte Pech und verpasste die Auszeichnung um knappe 0.10 Punkte.

Foto
Auf dem Bild der erfolgreiche Nachwuchs der Geräteturnerinnen Kategorie 3: (hinten von links:) Livia Zgraggen, Alisha Mempel, Vanessa Inderkum; (vorne von links) Michelle Baumann und Nadia Küttel

Keine Kommentare möglich.