Dreimal Gold für Bürgler Geräteturnerinnen

Die 21 GETU-Turnerinnen gewannen am «Steibockcup» fünf Medaillen und dazu noch ein Dutzend Auszeichnungen.

Am Samstag, 23. Juni, standen 21 Turnerinnen von GETU Bürglen beim 11. «Steibockcup» in Steinhausen am Start. Bei den Jüngsten konnte Kyra Arnold mit der Bronzemedaille überzeugen und erstmals einen Podestplatz erturnen. Auch ihre beiden Teamkolleginnen Leyla Arnold und Ajlin Ibrahimi durften bei der Siegerehrung die verdiente Auszeichnung in Empfang nehmen. Das Fazit von Betreuerin Viviane Kempf: «Ich bin mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden, denn die jungen Girls haben sich stark verbessert».
In der Kategorie 2 waren drei recht nervöse Bürglerinnen am Start. Im Wettkampf überzeugten sie dann aber mit konstanten Leistungen und jede Turnerin erhielt an einem der vier Geräte die Tagesbestnote. Die Spannung vor der Rangverkündigung war recht gross. Umso erfreulicher war, dass Valeria Gamma mit 37,40 Punkten den obersten Podestplatz erreichte. Ihre beiden Teamgefährtinnen Livia Arnold kam auf den 4. Rang und Nora Albert auf den 6. Platz und beide Mädchen bekamen dafür die Auszeichnung.

Doppelsieg von Laura und Nina Baumann im K3

In der Kategorie 3 zeigte Laura Baumann mit Jahrgang 2008 einen hervorragenden Wettkampf und konnte mit einem Gesamttotal von 37,15 Punkten den Sieg feiern. Sie überzeugte am Reck mit einer hervorragenden Körperspannung. Danach folgte am Boden eine fast perfekte Übung, die mit der Note 9,35 belohnt wurde. Bei den Ringen ging es im gleichen Stil weiter und sie konnte mir der Tagesbestnote von 9,35 Punkten an den Sprung wechseln. Dort liess sie sich mit der zweitbesten Note (9,40) den Sieg nicht mehr nehmen.
Nina Baumann (Jahrgang 2006) erkämpfte sich hinter ihrer Teamkollegin mit einem Rückstand von 25-Zehntelspunkten die Silbermedaille. Den stärksten Eindruck hinterliess sie am Reck mit einer sehenswerten Übung bis zum sicheren Stand und bekam dafür die beste Note des Tages, 9,20. Am Boden kam ihre Beweglichkeit beim wunderschönen Spagat so richtig zur Geltung. An den Ringen und am Sprung zeigte sie eine solide Leistung und verteidigte die Silbermedaille mit einem sicheren Vorsprung von 0,40 Punkten auf die drittklassierte Nadja Hugener. Die dritte Bürglerin, Meret Muheim verpasste mit dem knappsten Rückstand von 0,05 Punkten den Podestplatz. Die besten Noten erhielt sie am Reck (9,20) und an den Schaukelringen (9,25). Das tolle Mannschaftsresultat der Bürglerinnen rundete Franca Epp mit dem 8. Rang und einer weiteren Auszeichnung ab. Leiterin Karin Gisler freute sich insbesondere über den tollen Teamspirit den sie und die Eltern am Wettkampf zu sehen bekamen.

Goldmedaille für Felicia Senn

Mit einer «Bombenübung» am Reck mit der Note 9,65 legte Felicia Senn den Grundstein für ihren Tagessieg in der Kategorie 4 mit insgesamt 37,15 Punkten. Die zweitbeste Leistung zeigte sie am Sprung, der mit der Bestnote von 9,30 Punkten bewertet wurde. Die Auszeichnungen erkämpften sich ebenfalls mit konstant guten Leistungen Lia Gerig (Rang 5) und auch Luana Tramonti überzeugte nach einer langen Verletzungspause mit dem guten Rang 8.
Vier Turnerinnen standen in der Kategorie 5 im Einsatz. Muriel Schuler sicherte sich die Auszeichnung mit der Topleistung am Reck, die mit der höchsten Note des Tages (9,40) bewertet wurde. Franca Tramonti kam mit 36,90 Punkten auf den 5. Schlussrang. Am Boden und den Ringen erhielt sie beide Male die gute Note 9,30, die für den ausgezeichneten Platz verantwortlich waren.
Im K6 gelang sowohl Olivia Herger, wie auch Viviane Kempf ein guter Start an den Ringen mit einem sauberen Saltoabgang in den perfekten Stand. Für ihren hohen gebückten Salto erhielt Kempf die gute Note 9,20 am Sprung. Am Boden präsentierte Kempf den Wertungsrichterinnen eine sauber geturnte Übung, die dann auch mit der Note 9,30 belohnt worden ist und für die insgesamt 35,80 Punkten kam sie auf den auszeichnungsberechtigten 6. Schlussrang.

Rangliste Steibockcup 2018 Gesamt

Keine Kommentare möglich.