Zwei Podestplätze für Geräteturnerinnen im Jura

Mit zwei Medaillen und acht Auszeichnungen überraschten die Bürgler Geräteturnerinnen im jurassischen Delémont positiv.

Am letzten Samstag sind 15 Bürgler Geräteturnerinnen beim «Championat jurassien Delémont» zum Wettkampf angetreten. In der Königsklasse standen lediglich Lilian Gisler, Livia Zgraggen und Chiara Gisler im Einsatz. Schon am ersten Gerät, dem Reck, zeichnete sich das Pech ab, denn Lilian Gisler musste bei ihrem «Flieger-Element» einen Sturz in Kauf nehmen, Note 8,65! Dagegen überzeugte Livia Zgraggen mit ihrer attraktiven Übung und bekam 9,40 Punkte von den Wertungsrichtern gutgeschrieben. Chiara Gisler konnte ebenfalls ihre Trainingsleistung abrufen und wurde mit der Note 9,25 belohnt. Am Boden präsentierte Lilian Gisler erstmals ihr neue Übung, welche überwiegend aus Tempobahnen besteht. Mit der Tageshöchstnote von 9,55 Punkten brillierte sie vor Livia Zgraggen (9,50). Für die Urnerinnen waren die Ringe auf Grund der sehr langen Pendellänge sehr gewöhnungsbedürftig und sie wurden von den Punkterichtern erst noch hart taxiert. Somit durfte Lilian Gisler mit der drittbesten Note 9,05 noch zufrieden sein. Zum Abschluss zeigte sie noch einen fast perfekten Sprung und erhielt für diesen die Note 9,60. Schlussendlich musste sich Lilian Gisler mit 36,85 Punkten und dem undankbaren 4. Platz zufriedengeben. Livia Zgraggen konnte an der Siegerehrung für ihren 7. Rang ebenfalls die Auszeichnung in Empfang nehmen.

Silber für Muriel Schuler (K5) und Bronze für Marion Gisler (K6)

In der Kategorie 5 waren neun Urnerinnen dabei. Beim Startgerät, dem Reck, waren sie noch nicht ganz bereit und alle zeigten einen eher verhaltenen Start. Beim nächsten Gerät, am Boden, zeigten sie jedoch schöne und ruhig geturnte Übungen. Besonders spektakulär war der «Fligg» den die meisten jungen Turnerinnen in ihre Übung eingebaut hatten. Beim Sprung kann die Landung noch verbessert werden. Dies bewies Yara Baumann mit einem «Hammersprung», für den sie die höchste Note 9,55 aller Turnerinnen erhielt. Muriel Schuler zeigte an allen Geräten eine gute Leistung, insbesondere am Sprung (9,50) und Reck (9,30). Mit 37,10 Punkten überraschte sie alle und erkämpfte im Jura mit dem 2. Platz ihren ersten Podestplatz. Die K5 Turnerinnen zeigten eine eindrückliche Mannschaftsleistung, denn Michelle Baumann, Yara Baumann, Lia Poletti, Franca Tramonti, Lynn Inderkum und Lia Herger bekamen alle die verdiente Auszeichnung.
Die drei K6 Turnerinnen überzeugten alle, denn neben der Bronzemedaille von Marion Gisler gab es noch zwei Auszeichnungen für Viviane Kempf und Julia Müller. Viviane Kempf konnte mit ihrer hohen «Sprungrolle» punkten, während an den Schaukelringen Julia Müller ein sauberes «Hinteneinkugeln» vorführte. Positiv war, dass alle drei Bürglerinnen den «gebückten Salto» sicher zum Stand brachten. Die beste Übung aller jungen Damen am Reck präsentierte Marion Gisler. Sie zeigte einen sauberen «Bück Umschwung mit halber Drehung» und erhielt dafür die Note 9,45 und mit insgesamt 36,15 Punkten durfte sie sich die Bronzemedaille umhängen lassen.

Rangliste Delémont K5-7

Keine Kommentare möglich.