Bronze für Muriel Schuler an den St. Galler Meisterschaften

Lilian Gisler (Silber) und Muriel Schuler (Bronze) schafften an den St. Galler Kantonalmeisterschaften den Sprung aufs Podest und dazu gab es noch sechs Auszeichnungen zu feiern.

Am vergangenen Sonntag, 1. September, standen 17 Turnerinnen von Getu Bürglen an den St. Galler Kantonalmeisterschaften in Engelburg im Einsatz. Insgesamt gab es genau 574 Startende, deshalb gab es eine eigene Wertung für die ausserkantonalen Gäste.
Die drei Urner K7 Turnerinnen, von denen leider Livia Zgraggen verletzungshalber fehlte, starteten am Reck. Dort stürzte Chiara Gisler unglücklich und für sie war der Wettkampf deshalb vorzeitig beendet. Lilian Gisler musste nach Startschwierigkeiten während ihrem Einsatz improvisieren. Dennoch erhielt sie für die anders geplante Übung die gute Note 9,30. Désirée Zgraggen startete mit der Note 8,95 in den Wettkampf. Am Boden zeigte Lilian Gisler einmal mehr ihre temporeiche Übung und sicherte sich 9,50 Punkte. Désirée Zgraggen musste leider einen Patzer bei der Tempobahn einstecken, es resultierten deshalb nur 8,65 Punkte. An den Schaukelringen konnten beide Bürglerinnen ihre Trainingsleistungen abrufen: Lilian Gisler erhielt die Note 9,35 und Désirée Zgraggen (9,00) gutgeschrieben. Am Schlussgerät, dem Sprung, konnte Désirée Zgraggen noch einmal Punkten: 9,25. Lilian Gisler konnte ihre beiden Sprünge nicht wunschgemäss abrufen, Note 9.15. Trotzdem reichte es für Lilian Gisler in der Königsklasse zur Silbermedaille, während Désirée Zgraggen Pech hatte und die Auszeichnung um einen Rang verfehlte.

Sechs Auszeichnungen für K5 und K6 Turnerinnen

Die 9 Turnerinnen der Kategorie 5 starteten Ihren Wettkampf am Boden. Carla Volken und Lia Herger durften sich für ihre sauber ausgeturnte Bodenübung je eine 9.30 gutschreiben lassen. An den Ringen wurden unsere Turnerinnen sehr streng bewertet, doch Muriel Schuler (9.05) und Lia Herger (9.00) konnten die Wertungsrichter mit ihren Übungen überzeugen. Am Sprung erhielt Lia Herger für ihren Salto gebückt die Tageshöchstnote 9.45. Ebenfalls wertvolle Punkte holte sich am Sprung Muriel Schuler (9.40), Lia Poletti (9.30) und Lynn Inderkum (9.20). Für ihre technisch schwierige Übung holte sich am Reck Muriel Schuler die Note 9.20 und sicherte sich damit mit 36.85 Punkten die Bronzemedaille. Lia Herger verpasste das Podest um 0.05 Punkte. Weitere Auszeichnungen erhielten Yara Baumann, Franca Tramonti und Lia Poletti.
In der Kategorie 6 starteten sechs Turnerinnen aus Bürglen. Am Startgerät Reck waren die Wertungsrichter besonders streng. Sina Gisler startete als Erste und erhielt für ihre Übung die zweit höchste Note der Bürglerinnen (8,85). Auch Marion Gisler gelang ein guter Start in den Wettkampf, sie erturnte sich die Note 9,00. Ihr risikoreicher «Bückumschwung mit halber Drehung» gelang ihr einwandfrei. Bianca Volken erhielt am Boden für ihre elegant geturnte Übung, mit sauberem «Flicflac», die sehr gute Note 9,45. Auch Marion Gisler (9,30) und Viviane Kempf (9,25) gelangen schöne Darbietungen. An den Ringen überzeugte Julia Müller mit ihrem hohen «Hinteneinkugeln» und erhielt 9,10 Punkte. Auch Bianca Volken zeigte eine sehr schöne Übung (9,15), besonders die sauber ausgeturnten «Auskugeln» konnten bei den Wertungsrichtern punkten. Marion Gisler zeigte am Sprung einen hohen gebückten Salto, wofür sie die Note 9,15 erhielt. Julia Müller (8,90) und Nina Planzer (8,80) zeigten solide Sprünge. Marion Gisler (5. Rang) und Bianca Volken (6. Rang) erhielten für ihre guten Leistungen eine Auszeichnung.

Rangliste Engelburg_Turnerinnen_K5_Gäste
Rangliste Engelburg_Turnerinnen_K6_Gäste
Rangliste Engelburg_Turnerinnen_K7_Gäste
Rangliste Engelburg_Gerätefinal

Keine Kommentare möglich.