Elf Auszeichnungen für Bürgler Geräteturnerinnen

An den Minimeisterschaften im St.Gallischen Sevelen nahmen in allen Kategorien rund 1000 Turnerinnen teil. Die Bürgler Mädchen erhielten 14 Auszeichnungen. Felicia Senn (K4) verpasste das Podest hauchdünn.

Am Wochenende fanden in der Turnhalle «Gadresch» in Sevelen SG die Minimeisterschaften der Geräteturnerinnen statt. Diese waren bestens organisiert, waren doch die Veranstalter mit rund 1000 startenden Turnerinnen stark gefordert. Im K1 waren zwei Mädchen von der Getu Bürglen unter den 246 Startenden dabei. Dabei zeigte Ajlin Ibrahimi (Jahrgang 2008) im Dreikampf einen hervorragenden Wettkampf und erreichte mit 27,25 den 16. Platz. Die besten Noten erhielt sie von den Wertungsrichtern am Sprung mit der Tagesbestnote von 9,40 Punkten und am Reck (9,25). Die drei Jahre jüngere Leila Planzer erhielt insgesamt 25,20 Punkte und durfte bei der Siegerehrung ebenfalls die Auszeichnung in Empfang nehmen.
In der Kategorie 2 war mit Timea Arnold nur eine Bürglerin am Start. Sie kam in der Schlussabrechnung mit 34.55 Punkten noch auf den auszeichnungsberechtigten 69. Platz von 234 Teilnehmerinnen.

Alle acht K4 Turnerinnen mit Auszeichnung

In der Kategorie 4 standen acht motivierte Mädchen von der Getu Bürglen am Start, von denen alle auf ein gutes Ergebnis hofften. Als erstes musste Meret Muheim in den Wettkampf und sie startete an den Schaukelringen mit der Note 9,15 gut. Ihre beiden Kolleginnen, Felicia Senn und Luana Tramonti machten es noch ein bisschen besser und sie erhielten beide 9,20 Punkte. Beim zweiten Gerät, dem Sprung, gelang dieser Catrina Deplazes einwandfrei, Note 9,35. Am Reck gaben dann alle Bürglerinnen Vollgas und besonders Felicia Senn und Laura Baumann glänzten mit einer gelungenen Übung für die beide die Note 9,50 gutgeschrieben bekamen. Selina Roner und Catrina Deplazes erhielten an diesem Gerät Dreizehntelpunkte weniger. Die beste Bodenübung zeigte Selina Roner mit etwas niedrig bewerten 9,05 Punkten. Felicia Senn hatte bei ihrer Übung am Boden Pech und mit der Note 8,65 verpasste sie leider den Podestplatz haarscharf. Bei der Siegerehrung gab es dann eine tolle Überraschung, denn alle acht Bürglerinnen erhielten die Auszeichnung. Es waren dies in der Kategorie 4A (55 Startende): 4. Felicia Senn, 6. Catrin Deplazes, 8. Laura Baumann,26. Meret Muheim; Kategorie 4B (93 Startende): 18. Luana Tramonti, 28. Nina Baumann, 37. Selina Roner, 44. Emelie Gisler.

Drei Mädchen von der Getu Bürglen nahmen in der Kategorie 3 am Wettkampf teil. Der Start am Boden verlief etwas harzig, da die Turnerinnen recht streng benotet worden sind. Das Positive am Wettkampf in Sevelen war, dass sie an allen Geräten eine konstante Leistung abrufen konnten und dafür auch mit der Auszeichnung belohnt wurden. Betreuerin Vanessa Baumann zeigte sich auch sehr zufrieden: «Die Abgänge zum sauberen Stand klappten hervorragend wie fast noch nie». Die beste Klassierung erreichte Valeria Gamma mit dem 12. Rang. Livia Arnold belegte in der Schlussabrechnung den 21. und Silja Arnold den 54. Platz.

Rangliste K1
Rangliste K2
Rangliste K3
Rangliste K4

Keine Kommentare möglich.