Traumnote «Zehn» für Lilian Gisler

Beim Gerätecup in Gränichen gewann Lilian Gisler in der Königsklasse die Goldmedaille

Sechs Athletinnen der getu bürglen turnten am Sonntag in den Kategorien 5 bis 7 beim traditionellen Gränicher Getu-Cup.

Vorjahressiegerin Lilian Gisler war wieder die Beste

Vorjahressiegerin Lilian Gisler sorgte beim Gerätecup in der Königsklasse für eine positive Überraschung. Trotz des hohen Niveaus und der starken Konkurrenz behielt die 33-jährige Schächentalerin am Sprung die Nerven. Sie entzückte das Publikum mit einem perfekten «gehechteten gebückten Salto mit halber Schraube» und erhielt dafür die Traumnote «Zehn». Am Reck startete die Ausnahmeathletin sehr selbstsicher und zeigte wie gewohnt eine technisch schwierige Übung. Mit ihrer souveränen Darbietung und dem sauberen Stand erntete sie die fantastische Note von 9,80. Am Boden zeigte Gisler noch nicht die gewünschte Übung, auch hier hat sie gegenüber vom Vorjahr die Schwierigkeit erhöht, was im Geräteturnen keine Zusatzpunkte gibt aber für die Turnerin umso mehr Spass macht. Mit ein bisschen Improvisation erreichte sie trotz einem kleinen «Stolperer» die Note 9,25. Schlussendlich gewann sie den Wettkampf mit 38,35 Punkten und durfte dafür die verdiente Goldmedaille in Empfang nehmen. Das Fazit von Trainerin Yvonne Welte: «Was soll man dazu noch sagen – zweimal eine Traumnote zum Saisonauftakt, einfach genial wie Lilian Gisler turnt».

Vier Auszeichnungen für K5 Turnerinnen

Mit dem Startgerät Boden gelang den K5-Turnerinnen ein guter Start in den Wettkampf. Sina Gisler erhielt für ihre sauber ausgeturnte Bodenübung die Note 9,35 gutgeschrieben. Auch Viviane Kempf (9,15) und Carla Volken (9,10) gelang eine starke Übung am Startgerät. An den Schaukelringen erhielt Franca Tramonti für den Saltoabgang zum perfekten Stand zur Belohnung 9,30 Punkte. Am Sprung bekam Viviane Kempf für den «gebückten Salto genau zum Stand» die Note 9,20. Am Schlussgerät, dem Reck, sorgte Sina Gisler mit einer sauberen Übung (9,35) für einen guten Abschluss. Zu den Leistungen der K5-Mädchen sagte Trainerin Lilian Gisler: «Der Saisonauftakt ist geglückt, denn immerhin erhielten vier Turnerinnen, Sina Gisler, Viviane Kempf, Franca Tramonti und Muriel Schuler, die Auszeichnung.
In der Kategorie 6 stand lediglich Chiara Gisler im Einsatz. Sie startete den Wettkampf an den Schaukelringen mit der guten Note 9,20. Am Sprung konnte sie ihre gewohnte Leistung leider nicht abrufen und musste sich mit 8,90 Punkten zufriedengeben. Am Reck turnte Chiara Gisler eine flüssige Übung und wurde mit der viertbesten Tagesnote von 9,40 Punkten belohnt. Am Boden turnte sie voll konzentriert. Dort zeigte Gisler einmal mehr einen perfekten Spitzwinkel, gefolgt von einem «Bögli» und der Tempobahn mit «Rondat Flic». Am Schluss konnte sie sich mit total 36,50 Punkten in einem Spitzenfeld von 42 Turnerinnen auf dem 8. Rang klassieren und erhielt dafür die Auszeichnung.

K5 Rangliste
K6 Rangliste
K7 Rangliste