Überraschungssieg von Lilian Gisler bei ihrem Comeback

2 Goldmedaillen und 7 Auszeichnungen für Bürglerinnen

Mit einem Paukenschlag meldete sich Lilian Gisler nach ihrer zweijährigen Verletzungspause zurück. Sie gewann überraschend den Gerätecup Gränichen in der Königsklasse. Einen weiteren Kategoriensieg gab es für Livia Zgraggen. Am vergangenen Sonntag nahmen zwölf Turnerinnen der Geräteriege Bürglen in den Kategorien 5 bis 7 am traditionellen Geräteturn-Cup in Gränichen teil. Dort gab es eine Riesenüberraschung, denn die 31-jährige Lilian Gisler stand nach ihrer fast zweijährigen Verletzungspause bei ihrem Comeback zuoberst auf dem Podest. Niemand hat damit gerechnet und sie am allerwenigsten, dass sie 18 Monate nach den zwei Schulteroperationen wieder wettkampfmässig turnen konnte. Lilian Gisler startete in der Königsklasse am ersten Gerät, dem Boden, sehr sicher und zeigte nach dem Salto ein freies Rad, welches sie sauber zum Stand brachte. „An den Schaukelringen galt es für mich nach diesem langen Unterbruch wieder das richtige Gefühl zu finden. An diesem Gerät habe ich erst zwei Trainings absolviert, um die operierten Schultern zu schonen. Umso erfreulicher für mich, dass meine Leistung mit der Note 9,40 belohnt wurde“, meinte sie nach dem Wettkampf hochzufrieden. Am Sprung zeigte sie zwei Sprünge mit einem sauberen Stand und bei der abschliessenden Reckübung drehte Gisler nochmals richtig auf und überzeugte die Wertungsrichter mit zwei fliegenden Elementen, Note 9,55 und dies bedeutete zugleich Gold mit 37,75 Punkten!

Gold für Livia Zgraggen in der Kategorie 5

In der Kategorie 5 waren Viviane Kempf, Alisha Mempel, Laura Vorwerk und Livia Zgraggen dabei. Zum Auftakt demonstrierten Livia Zgraggen und Laura Vorwerk an den Schaukelringen ihr Können, dafür erhielten beide die Note 9,45. Anschliessend turnte Zgraggen einen sehr guten Sprung und bekam dafür 9,40 Punkte gutgeschrieben. An ihrem Paradegerät, dem Reck, zeigte die 13-jährige Livia Zgraggen eine perfekte Leistung, die mit der Tageshöchstnote 9,55 bewertet wurde. Am letzten Gerät, dem Boden, gab sich die Erstfelderin keine Blösse, Note 9,50. Mit einem Total von 37,90 Punkten ergatterte sich Livia Zgraggen den ersten Rang mit einem komfortablen Vorsprung von 0,50 Punkten auf die zweitklassierte Deborah Meier aus Uerkheim. Mit 36,80 Punkten kam Laura Vorwerk auf den 6. Platz und gewann damit ebenfalls eine Auszeichnung.

In der Kategorie 6 zeigten die Urnerinnen sehr ausgeglichene Leistungen und erhielten am Abend bei der Siegerehrung fünf Auszeichnungen. Nora Schillig, Bianca Volken und Marina Zgraggen klassierten sich hintereinander auf den Plätzen 9 bis 11.

Lilian Gisler holte nicht nur Gold im Wettkampf, sondern sie betreute auch die anderen Turnerinnen: „Dies war heute eine erste, sehr gute Standortbestimmung, bei der mich mehre Mädchen mit ihren gezeigten Leistungen positiv überrascht haben“.

Rangliste_K5

Rangliste_K6

Rangliste_K7

Vereinsauswertung

[nggallery id=16 images=100]