Livia Zgraggen gewinnt die Goldmedaille

15. Sept. 2012 – 39 Urner Geräteturnerinnen zeigten am Zuger Gerätecup starke Leistungen: Goldmedaille für Livia Zgraggen und ein vierter Platz für Chiara Gisler

Am Zuger Gerätecup der Turnerinnen in Cham nahmen am Samstag, 15. September, 27 Mädchen von der Geräteriege Bürglen in den Kategorien 1 – 7, sowie 12 Schattdorferinnen in der Kategorie 1 teil. Rund 600 Turnerinnen aus der ganzen Schweiz trugen ihre Wettkämpfe in der modernen Dreifachturnhalle in der Sportanlage Röhrliberg aus.

19 Urnerinnen in der Kategorie 1 am Start

In der Kategorie der Jüngsten waren 12 Schattdorferinnen und 7 Bürglerinnen am Start. Es war für sie der erste Wettkampf nach den Sommerferien und alle traten sehr gespannt die Reise nach Cham an. Am Reck zeigten Kimberly Arnold und Aline Schuler die besten Darbietungen und wurden dafür mit der Note 9,65 belohnt. Sheryl Mempel, die schlussendlich bestplatzierte Urnerin, 15. Platz in dieser Kategorie war, holte am Reck die Note 9,45, wie auch Carla Volken. Bei der Bodenübung zeigte Sheryl Mempel die beste Leistung, für die sie die Note 9,35 erhielt. Erstmals mussten die Mädchen an die Ringe, welche sonst nicht auf ihrem Programm standen. Die Girls zeigten zufriedenstellende Leistungen bekamen für die Vorstellung beachtliche Noten, mit denen Trainerin Lory Hauri mehr als zufrieden war.

In der Kategorie 2 begannen die fünf Bürglerinnen ihren Auftritt an den Schaukelringen verhalten. Am anschliessenden Sprung ging es nicht viel besser und die Bürglerinnen konnten nicht an die guten Leistungen vor der Sommerpause anknüpfen. Wesentlich besser ging es, vor allem Alina Bisssig und Gioia Arnold am Reck und der Bodenübung, wo es doch wieder Noten zwischen 9,15 und 9,20 gab.

Livia Zgraggen am Boden unschlagbar

Eine überragende Leistung zeigte Livia Zgraggen in Cham, die mit der Goldmedaille belohnt wurde. Bei der Bodenübung war Livia Zgraggen mit der Note 9,85 unschlagbar! Die Übung am Reck gelang ihr ebenfalls perfekt, dafür bekam sie die Note 9,45 gutgeschrieben. Mit 37,90 Punkten gewann die Erstfelderin den Wettkampf der K 3, bei dem 104 Mädchen am Start waren. Top Ten Platzierungen gab es auch noch für Nadja Küttel und Alisha Mempel.

In der Kategorie 4 erwischte Chiara Gisler den besten Start. Mit einem hohen Salto gehockt überzeugte sie die Wertungsrichter und erhielt dafür die sehr gute Note 9,30. Ihre Teamkolleginnen konnten sich nach den tiefen Noten am Sprung alle am Reck stark steigern. Julia Müller erhielt die Note 9,40, ihre Kolleginnen Laura Mempel, 9,15 und Nina Planzer 9,00. Eine Sonderklasse war am Reck Chiara Gisler, die eine fast perfekte Übung zeigte, Note 9,60. Die strenge Bewertung der Bodenübung liess keine hohen Noten zu, trotz soliden Vorstellungen. An den Ringen zeigten die Mädchen nochmals was sie konnten und mit weniger Standfehlern wären noch bessere Ränge möglich gewesen. Einen Podestplatz wegen ihrer schlecht bewerteten Bodenübung, Note 8,60, verpasste Chiara Gisler um 0.05 Punkte ganz knapp,

Strenge Wertungsrichter

In der Kategorie 6 erwischten Désirée Zgraggen und Yvonne Welti den besten Start. Die saubere Bodenübung brachte die Note 9,20 ein. Delia Volken turnte den Wettkampf trotz einer leichten Verletzung und erhielt am ersten Gerät die Note 9,00, 0,05 Punkte vor Nadja Sifrig. An den Schaukelringen zeigten die Bürglerinnen solide Übungen, die von den Wertungsrichtern relativ streng bewertet wurden. Bestnoten gab es dafür am Sprung (9,35) und am Reck (9,45) für Désirée Zgraggen, die als beste Bürglerin den Wettkampf auf dem 10. Platz beendete.

In der Königsklasse waren Valentina und Raphaela Zgraggen am Start, die zum Auftakt zwei gute Sprünge zeigten, jedoch die Wertungsrichter sahen dies anders und es gab nur die Noten 8,90 für Raphaela und 8,75 für Valentina Zgraggen. Am Reck zeigte Raphaela Zgraggen was sie konnte und wurde danach auch mit der Note 9,45 belohnt. Die Bodenübung gelang insbesondere Raphaela Zgraggen besonders gut, Note 9,35. Zum Abschluss zeigte Raphaela Zgraggen an den Schaukelringen nochmals ihr ganzes Können und bekam für ihre saubere Übung gute 9,45 Punkte. Valentina Zgraggen hatte Pech, weil sie beim Saltoabgang von den Ringen stolperte und zu Fall kam. Raphaela Zgraggen gewann mit dem 8. Rang die Auszeichnung, eine noch bessere Klassierung wäre mit einem besser benoteten Sprung möglich gewesen.

Rangliste:

K7: 8. Raphaela Zgraggen, 37,10 Punkte (mit Auszeichnung); 24. Valentina Zgraggen, 34,80;

K6: 10. Désirée Zgraggen, 37,10; 18. Nadja Sifrig, 36,45; (mit Auszeichnung) 27. Yvonne Welti, 35,60; 28. Delia Volken, 35,60;

K4: 4. Chiara Gisler, 36,75; 21. Julia Müller, 35,30 (mit Auszeichnung); 39. Nina Planzer, 33,95; 51. Laura Mempel, 33,35;

K3: 1. Livia Zgraggen, 37,90; 7. Nadja Küttel, 37,50; 8. Alisha Mempel, 37,45; 16. Michelle Baumann, 37,05; 27. Vanessa Inderkum, 36,35; (mit Auszeichnung)

K2: 21. Alina Bissig, 35,85; 36. Gioia Arnold, 35,15; (mit Auszeichnung) 59. Olivia Herger, 34,30; 65. Julia Gisler, 34,20; 74. Nadine Tresch, 33,70;

K1: 15. Sheryl Mempel, Bürglen, 36,30 Punkte; 18. Carla Volken, Bürglen, 36,20; 21. Aline Schuler, Bürglen; 25. Angelina Gabriel, Schattdorf, 36,05; 28. Kimberley Arnold, Bürglen, 36,00; 35. Tatjana Wipfli, Schattdorf, 35,85; 43. Franca Tramonti, Bürglen, 35,60; 49. Gina Walker, Bürglen, 35,45; 50. Alessia Schuler, Schattdorf, 35,45; 52. Julia Arnold, Schattdorf, 35,40; (alle mit Auszeichnung) 70. Flavia Vorwerk, Bürglen, 34,90; 72. Jasmin Epp, Schattdorf, 34,90; 73. Ramona Schuler, Schattdorf, 34,90; 77. Silvana von Planta,

Schattdorf, 34,55; 86. Livia Gisler, Schattdorf, 34,30; 97. Alisha Arnold, Schattdorf, 33,90; 115. Sina Schuler, Schattdorf, 33,25; 125. Svenja Zaugg, Schattdorf, 32,70; 127. Chiara von Planta, Schattdorf, 32,50

Foto:
Hinten die Mädchen der K3 (von links:) Alisha Mempel, Michelle Baumann, Livia Zgraggen (Siegerin), Nadja Küttel und Vanessa Inderkum; sitzend die K4 (von links): Chiara Gisler, Julia Müller, Laura Mempel und Nina Planzer.