Sieben Auszeichnungen für Geräteturnerinnen

An den Minimeisterschaften in Sevelen holten die 9 Bürgler Geräteturnerinnen sieben Auszeichnungen.

Yara Baumann (K2) kam auf den 6. Schlussrang und war die bestklassierte Urnerin.

Am Sonntag, 3. Mai fanden in Sevelen im sankt-gallischen Rheintal die Minimeisterschaften der Geräteturnerinnen statt. Hier starteten die Turnerinnen der unteren Kategorien, das heisst bis K4. 9 Turnerinnen der Bürgler Geräteriege mit ihren Betreuerinnen und Betreuern massen sich mit 569 Teilnehmerinnen – einem sehr grossen Feld. An den Minimeisterschaften werden die grossen Teilnehmerfelder nochmals in Alterskategorien aufgeteilt.

Olivia Herger in den Top-Ten

Den besten Start in der Kategorie 4 erwischte am ersten Gerät, dem Sprung, Olivia Herger. Mit ihrer tollen Vorstellung beim zweiten Versuch erhielt sie die gute Note 9,05 gutgeschrieben. Am Reck zeigte Carla Volken die beste Leistung des Urner Quartetts, 9,00 Punkte. Bei der Bodenübung zeigten die 4 Urnerinnen sehr ausgeglichene Darbietungen und waren alle innerhalb eines halben Punktes klassiert; die höchste Note erhielt wiederum Olivia Herger mit 8,90 Punkten. Den besten Wettkampf lieferte Olivia Herger (9,15) und Sina Gisler (9,10) an den Schaukelringen, wo die beiden Turnerinnen mit Noten über 9 belohnt wurden. Schlussendlich klassierte sich Franca Tramonti bei den jüngeren K4 Turnerinnen mit 34,05 Punkten auf dem 10. Platz und verpasste die Auszeichnung knapp. Den gleichen Rang eroberte Olivia Herger mit 35,70 Punkten in der Kategorie 4, Jahrgang 2003 und älter. Mit diesen Leistungen ist der Start für die Bürgler K4 Turnerinnen in die neue Wettkampfsaison geglückt.

In der Kategorie 3 war Flavia Vorwerk als einzige Urnerin unter den 92 Konkurrentinnen dabei. Die beste Leistung zeigte sie mit einem gelungenen Sprung, für den sie von den Wertungsrichtern die Note 9,2 gutgeschrieben bekam. Bei der Rangverkündigung kam sie mit 35,90 Punkten auf den auszeichnungsberechtigten 17. Schlussrang.

Die K2 Mädchen hatten den Wettkampf an den Ringen sehr nervös begonnen. Zum Teil hatten sie zuviel Schwung, der Abgang war nicht schön ausgeturnt, weil der Rückschwung vorzeitig abgebrochen wurde. Yara Baumann war mit Jahrgang 2006 in der Kategorie K2 A eingeteilt. Sie zeigte eine sehr gute Vorstellung, insbesondere die Leistung am Boden (9,25) und bei der Sprungrolle (9,00) fiel sehr positiv auf. Sie klassierte sich mit 35,90 Punkten auf dem hervorragenden 6. Schlussrang und liess in der Rangliste 65 Mädchen hinter sich. Michelle Baumann erturnte am Reck die gute Note 9,05 und sie kam in der Schlusswertung mit 34,05 Punkten auf den 29. Rang und erhielt ebenfalls noch die begehrte Auszeichnung. Nach dem Wettkampf zeigte sich Betreuerin Nadine Planzer mit dem Start der Turnerinnen in die neue Wettkampfsaison sehr zufrieden.

Gesamtrangliste

Turnerinnen K2

Turnerinnen K3

Turnerinnen K4

[nggallery id=15 images=100]