Bürglerinnen gewinnen zweimal Silber

In Oberriet gewannen Livia Zgraggen im K6 und Lilian Gisler (K7) die Silbermedaille. Dazu gab es noch drei Auszeichnungen für die K6 Turnerinnen.

Der STV Kriessern organisierte am Sonntag, 4. September, die Kantonalmeisterschaften im Einzelgeräteturnen in Oberriet. In der Kategorie 7 startete Lilian Gisler und Désirée Zgraggen. Am Startgerät, dem Reck, riskierte Lilian Gisler nicht allzuviel und ging etwas verhalten an das Gerät. Sie turnte jedoch das Flugelement sehr sauber. Am Boden zeigte sie eine spritzige Vorstellung mit viel Power und Sprunggewalt. Dies brachte Lilian Gisler die Tageshöchstnote von 9,50 Punkten. An den Schaukelringen konnte sie viel Rhythmus mitnehmen und zeigte eine fliessende Übung mit sauberem Stand. Am Sprung konnte Gisler ihren Trainingssprung abrufen, welcher aber noch Potential nach oben hat. Schlussendlich gewann Lilian Gisler in der Königsklasse verdient die Silbermedaille mit 37,40 Punkten und verlor damit nur gerade einen Zehntels Punkt auf die Siegerin, Lara Broner vom STV Frauenfeld. Désirée Zgraggen startete handicapiert wegen einer noch nicht ganz ausgeheilten Fussverletzung und mit Trainingsrückstand in den Wettkampf. Sie zeigte eine gute Leistung, insbesondere der beachtlich hohe Sprung mit einem «gespreizter Salto vorwärts gestreckt» konnte sie sehr gut umsetzen. Trotzdem verpasste sie mit 35,05 Punkten die Auszeichnung um 0,60 Punkte.

Silber für Livia Zgraggen

In der Kategorie 6 waren sieben Bürglerinnen dabei. An den Schaukelringen starteten sie sehr gut. Livia Zgraggen bekam für ihr «Kipprugeli» und das «Auskugeln vorne» 9,40 Punkte gutgeschrieben. Laura Vorwerk zeigte zwei Drehungen in ihrer Übung und erhielt dafür von den Wertungsrichtern die Note 9,25, während Julia Müller mit ihrem «hinten Einkugeln» 9,10 Punkte gutgeschrieben bekam. Die guten Leistungen am Startgeräte konnten am Sprung direkt weitergezogen werden. Allen voran Chiara Gisler. Es gelang ihr, ihre Leistung aus dem Training perfekt abzurufen und bekam die Tagesbestnote 9,50 Punkte für ihren gebückten Salto. Marina Zgraggen (9,40) konnte mit guter Körperspannung punkten und auch Marion Gisler und Livia Zgraggen erhielten die hohe Note 9,35 an diesem Gerät. Am Boden erreichte Livia Zgraggen mit ihrer Tempobahn «Temposalto-Spreizflic» die Note 9,50. Marina Zgraggen zeigte einen «Flic-Flac» zum gestreckten Rückwärtssalto (9,40). Nach dem Wettkampf sagte Trainerin Karin Müller glücklich: «Ich bin sehr zufrieden mit den gezeigten Leistungen. Schade war nur, dass wir am Reck zwei Stürze in Kauf nehmen mussten. Diese Fehler versuchen wir bis zum nächsten SM-Qualifikationswettkampf, dem Zuger Kantonalen Getucup, zu verbessern». Bei der Siegerehrung gab es neben der Silbermedaille für Livia Zgraggen noch eine Auszeichnung für Julia Müller (11.), Chiara Gisler (18.) und Marion Gisler (19.).

Rangliste_K5_Gäste
Rangliste_K6_Gäste
Rangliste_K7

[nggallery id=39]