Silbermedaille für Livia Zgraggen am Schwyzer Gerätecup

Die Bürgler Geräteturnerinnen gewannen in Wollerau zwei Auszeichnungen. Im K5 holte Livia Zgraggen die Silbermedaille.

322 Geräteturnerinnen starteten am Samstag, 29. August, in Wollerau zum 22. Kantonalen Gerätecup, darunter sieben Mädchen der Geräteriege Bürglen. Die zurzeit beste Kategorie 5 der Urnerinnen feiert einen Erfolg nach dem anderen. So auch in Wollerau, als Livia Zgraggen mit 37,80 Punkten die Silbermedaille gewann und Laura Vorwerk die verdiente Auszeichnung erhielt.
Schon am ersten Gerät, dem Reck, zeigte Livia Zgraggen, dass sie dort fast nicht zu schlagen ist. Mit einer schon fast perfekten Übung überzeugte sie die Wertungsrichter und erhielt für ihre gelungene Vorstellung verdientermassen die Tageshöchstnote 9,75 gutgeschrieben. Auch ihre Teamkolleginnen gelang der Start in der Bürgler Paradedisziplin perfekt und wurden mit guten Noten belohnt. Am Boden konnten die Urnerinnen direkt an die guten Leistungen vom vorderen Gerät anknüpfen. Livia Zgraggen wurde für ihre „Tempobahn“ mit der Note 9,55 bewertet. Alisha Mempel zeigte am Boden mit einer eleganten Darbietung ihre stärkste Leistung, dafür erhielt sie die Note 9,45. Die beste Bürglerin an den Schaukelringen war einmal mehr Laura Vorwerk, die mit 9,45 Punkten, knapp vor Livia Zgraggen mit ihrem „Kipprugeli“ (9,40), bewertet wurde. Der Endspurt am Sprung ging leider in die Hosen. Laura Vorwerk verschenkte einige Zehntelpunkte bei der Landung des Saltos mit ganzer Schraube, da dieser sehr schwierig zum perfekten Stand zu bringen ist. Zgraggen vergab an diesem Gerät einen möglichen Sieg, da sie zweimal den gleichen Sprung zeigte.

Auszeichnung für Nora Schillig

Der Start am ersten Gerät, dem Reck ist Nora Schillig perfekt gelungen. Sie erhielt für ihre beachtliche Vorstellung die Tagesbestnote von 9,55 Punkten. Chiara Gisler verpasste eine gute Note mit ihrem zittrigen Start und weil sich danach kleinere Fehler einschlichen. Am Boden jedoch überzeugten beide Urnerinnen mit Eleganz und einer sauberen Tempobahn (Flic-Flac). An den Schaukelringen musste Nora Schillig die Hoffnung auf eine Medaille begraben, da sie wegen ein paar Fehler nur die Note 8,85 bekam. Chiara Gisler turnte an den Schaukelringen sehr schön, bis sie wegen einem Sturz nach dem Saltoabgang die Hoffnung auf einen Spitzenrang begraben musste. Dafür zeigte sie einen sehr guten Abschluss am Sprung. Für den gehockten Salto zum sauberen Stand bekam sie die zweitbeste Note aller K6 Turnerinnen gutgeschrieben (9,40).
Aus der Rangliste:

K5: 2. Livia Zgraggen, 37,80 Punkte (Silber); 8. Laura Vorwerk, 36,95 (mit Auszeichnung); (ohne Auszeichnung) 25. Alisha Mempel, 35,95; 26. Nina Planzer, 35,90; 47. Viviane Kempf, 33,80.

K6: 4. Nora Schillig, 37,40 Punkte (mit Auszeichnung); 8. Chiara Gisler, 36,80 (ohne Auszeichnung).

Gesamtrangliste Getucup

[nggallery id=22 images=100]