Sechs Auszeichnungen für die Turnerinnen der Geräteriege Bürglen

Rund 800 Turnerinnen und Turner nahmen am Wochenende an der Liechtensteiner Landesmeisterschaft im Geräteturnen in der Balzner Turnhalle teil. Auch sieben K5 Turnerinnen von der Geräteriege Bürglen reisten mit ihrer Trainerin Lilian Gisler nach Balzers. Das Team aus dem Kanton Uri konnte wohl nicht ganz an der Spitze mithalten, zeigten aber eine starke Mannschaftsleistung. Sechs Bürglerinnen klassierten sich zwischen dem 9. und 19. Rang.

Ausgeglichene Mannschaftsleistung

Am Startgerät, dem Reck, zeigte Nora Schillig einmal mehr eine gute und sichere Übung ohne jede Nervosität und bekam dafür die Note 9,35. Ebenfalls die 9,00 Marke knacken konnten: Marina Zgraggen, Bianca Volken, Marion Gisler und Sarah Wipfli. Bei der Bodenübung zeigte Anja Ziegler ihre Spritzigkeit und Sarah Wipfli fiel mit einer guten Körperspannung auf. Dafür erhielten beide verdiente 9,45 Punkte. An den ungewohnt sehr kurzen Schaukelringen waren es Marina Zgraggen und Marion Gisler, die sich damit am besten zurecht fanden und erzielten 9,10 Punkte. Bestnote (9,35) holte an diesem schwierigen Gerät Tanja Sträuli von den 104 Turnerinnen. Am Sprung konnten sechs Bürglerinnen mit der starken Konkurrenz mithalten und erhielten Noten zwischen 9,15 bis 9,00. Schlussendlich bekamen am Sonntagabend sechs Urnerinnen die verdiente Auszeichnung. Das Fazit von Trainerin Lilian Gisler nach dem Wettkampf: „Ich bin mit den Leistungen der Turnerinnen sehr zufrieden! Insbesondere freut mich, der starke Teamgeist, der innerhalb der jungen Mannschaft herrscht.

Aus der Rangliste:

1. Alessandra Lutz, Staad, 37,70 Punkte; ferner: 9. Marina Zgraggen, Bürglen, 36,60; 12 Anja Ziegler, Bürglen, 36,50; 13. Nora Schillig, Bürglen, 36,45; 16. Bianca Volken, Bürglen, 36,30; 17. Melanie Zgraggen, Bürglen, 36,25; 19. Marion Gisler, Bürglen, 36,15 (alle mit Auszeichnung); 45. Sarah Wipfli, Bürglen, 35,45; Foto: (von links:) Nora Schillig, Bianca Volken, Sarah Wipfli, Anja Ziegler, Marion Gisler (Akrobatik links:) Marina Zgraggen und rechts Melanie Zgraggen