Auszeichnung für K5 Turnerinnen an der Schweizermeisterschaft

Lilian Gisler, Chiara Gisler, Livia Zraggen und Laura Vorwerk holen sich die Qualifikation für Einzel-Schweizermeisterschaft im Geräteturnen.

Am letzten Wochenende fand die Mannschafts SM der Geräteturnerinnen in Frauenfeld statt. Von der Geräteriege Bürglen war je ein Team, bestehend aus jeweils fünf Turnerinnen, in der Kategorie 5 und 6 am Start. Im K7 startete nur eine Turnerin. Die Einzelresultate der Turnerinnen an der SM Geräteturnen Mannschaften werden als Qualifikation für die SM im Einzel gewertet. Pro Kategorie dürfen dort die 40 besten Turnerinnen der Schweiz gegeneinander antreten.

Auszeichnung und 2 SM-Qualifikationen für K5 Turnerinnen

Die diesjährige Mannschaft, mit 3 Turnerinnen welche das erste Mal an einer SM überhaupt teilnahmen, zeigte eine tolle Mannschaftsleistung und verpasste um nur einen Rang und winzige Zehntel die 3.Abteilung.
Das Team startete an den Schaukelringen mit einigen Unsicherheiten beim Stand, raffte sich aber nach dem mässigen Start sehr gut auf und konnte am Sprung seine Leistungen abrufen. Laura Vorwerk überzeugte mit einer grandiosen Höhe und mit einem schwierigen zweiten Sprung den man oft nur in den höheren Kategorien zu sehen bekommt. Nina Planzer steigerte sich in den letzten Wochen am Sprung und konnte diesen gezielt abrufen. Am Reck zeigten die Urnerinnen ihr ganzes Können. Livia Zgraggen zeigte eine souveräne Übung mit hoher Körperspannung. Julia Müller trumpfte mit einem technisch perfekten Abgang sowie einem sauberen Stand auf. Am Boden turnte Viviane Kempf sehr ruhig und erbrachte dem Team wiederum wertvolle Punkte für die Teamwertung. Das K5 Team holte in der Endabrechnung den tollen 9.Rang und kann sehr zufrieden sein.

Laura Vorwerk und Livia Zgraggen konnten sich für die Einzel-SM qualifizieren. Julia Müller verpasste die Qualifikation knapp.

Fazit von Trainerin Lilian Gisler: Es hat sich am Sonntag wieder einmal mehr gezeigt, wie wichtig jede einzelne Turnerin in einem Team ist, denn wenn eine patzt muss sofort eine andere zur Stelle sein. Es lief nicht für alle Turnerinnen optimal, aber die Mädchen haben Kampfgeist gezeigt bis zum Schluss und nicht aufgegeben. Und genau das ist wichtig bei einem hochstehenden Wettkampf wie diesem. Es dürfen alle Turnerinnen stolz sein auf ihre gezeigten Leistungen!

K6 Turnerinnen sichern sich gute Ausgangslage fürs nächste Jahr

Unser qualifiziertes SM-Team der Kategorie 6 durfte dieses Jahr ebenfalls mit 3 neuen Turnerinnen an den Start. Dank konzentriertem Wettkampf, unterstützendem Teamgeist und motivierender Betreuung durch Karin Müller, sowie vielen angereisten Fans, konnten die Turnerinnen ihre Startposition für das nächste Jahr um eine Abteilung verbessern.

Den Urnerinnen gelang ein toller Auftakt am Sprung. Chiara Gisler konnte ihr Bestes aus den Vorbereitungen abrufen und sprang einen hohen gebückter Salto mit schneller Öffnungsphase zum sicheren Stand. Die Teamkolleginnen knüpften an der guten Leistung an, was sie am ersten Gerät an die Spitze brachte. Weiter ging es mit guten Noten an ihrem Paradegerät dem Reck. Marina Zgraggen überzeugte mit einer perfekt gespannten Übung, dicht gefolgt von Nora Schillig, die mit ihrem schwungvollen Abgang punktete. Auch nach dem zweiten Gerät war das Team an der Tabellenspitze. Am Boden glänzten die Turnerinnen mit Eleganz und Ausstrahlung. Marion Gisler und Nadja Sifrig zeigten saubere Tempobahnen. Chiara Gisler liess sich die Nervosität nicht anmerken und turnte ihren perfekten Spitzwinkel in gelassener Ruhe. Leider mussten sie am Schlussgerät, den Schaukelringen, einige Patzer in Kauf nehmen, was den elften Schlussrang einbrachte.

Chiara Gisler schafft im K6 als einzige Turnerin den Einzug ins Final in 2 Wochen. Marina Zgraggen verpasst diesen um winzige 5 Hundertstel.

Lob der Trainerinnen Karin Müller und Vanessa Baumann: Die Turnerinnen zeigten einen tollen Teamwettkampf und erkämpften sich für 2016 einen Startplatz in der 2. Abteilung. Mit sicher gestanden Übungen und viel Konzentration während dem Wettkampf konnten sie wertvolle Punkte sammeln.

Lilian Gisler holt sich erneut Qualifikation für die Einzel-SM

Lilian ging ohne Team an den Start und hatte das Ziel den Einzug in den Final zu erreichen. Dass dies aus der ersten Abteilung aus kein einfaches Unterfangen war, wusste Lilian nur zu gut. Sie durfte sich keine grossen Fehler erlauben. Das Startgerät Reck gelang ihr sehr gut, sie turnte die Flugelemente sicher und schloss die Übung mit einem sauberen Stand ab. Am Boden musste Lilian etwas lange warten, was sie allerdings nicht aus der Ruhe brachte. Die Tempobahn glückte ihr sehr gut und sie turnte ihre ganze Darbietung mit einer natürlichen Ausstrahlung. An den Schaukelringen fand sie sofort den nötigen Rythmus um hoch und ruhig zu turnen. Am Schlussgerät dem Sprung, gab es leider einen Dämpfer, beim ersten hatte sie zuviel Rotation und konnte einen Sturz knapp verhindern, der zweite ging dann so richtig daneben. Den Einzug in den Final hat sie erreicht und möchte es dann am Sprung besser machen.

Die Schweizermeisterschaft der Geräteturnerinnen einzel findet am 15./16. Nov. 15 in Oberbüren SG statt. www.sm2015.ch

Gesamtrangliste SMM 2015

[nggallery id=27 images=300]