Viviane Kempf und Olivia Herger gewinnen Auszeichung

Am Trisa Cup in Triengen waren zwei Urnerinnen am Start

Am Sonntag, 7. September, starteten Viviane Kempf und Olivia Herger am Trisa Cup im Schulhaus in Triengen. Die beiden Turnerinnen der Geräteriege Bürglen starteten mit 114 jungen Damen zusammen in der Kategorie 4. Der Start glückte der Erstfelderin Viviane Kempf perfekt. Sie holte ihre beste Tagesnote (9,10) am Sprung. Olivia Herger überzeugte an diesem Gerät mit einer sehenswerten „Steigphase“. Am Reck schlichen sich aber bei ihr zahlreiche kleine Haltungsfehler ein und darum musste sie recht hohe Abzüge in Kauf nehmen. Kempf gelang eine souveräne Darbietung. Eine Spitzenwertung vergab sie mit dem missglückten Abgang vom Gerät, trotzdem wurde ihr immerhin noch die Note 9 gutgeschrieben. Bei der Bodenübung konnten die beiden jungen Turnerinnen die erwartete Leistung abrufen. Bei etwas mehr Risiko und Mut wäre an diesem Gerät noch viel Potential vorhanden. Die Schaukelringe in Triengen waren etwas gewöhnungsbedürftig, nichts desto trotz zeigten beide an den Ringen ihr ganzes Können. Beide turnten die Übung souverän durch und zeigten einen sicheren Abgang, für den sie die starke Note 9 bekamen. Bei der mit Spannung erwarteten Rangverkündigung durften Viviane Kempf (16. Rang) mit 35,80 Punkten und Olivia Herger (43.Rang) mit 34,65 Punkten die begehrte Auszeichnung in Empfang nehmen.
Das Fazit von Betreuerin Karin Müller: „Ich bin sehr zufrieden mit dem Wettkampfverlauf, Viviane Kempf und Olivia Herger konnten grösstenteils ihre Leistungen abrufen und ich bin überzeugt, dass die beiden auf einem guten Weg sind“.

Rangliste: 2014_Rangliste_K4_Trisacup