Urnerinnen verpassten Medaille an der SMM

Chiara Gisler, Nora Schillig, Livia Zgraggen und Marina Zgraggen sind für die Einzel–Schweizermeisterschaften qualifiziert.

Die erfolgsverwöhnten Urner K5 Geräteturnerinnen mussten sich an den Schweizermeisterschaften der Geräteturnerinnen wegen einer Pechsträhne an den Schaukelringen mit dem siebten Schlussrang zufrieden geben.

Am letzten Wochenende fand die Mannschaftsmeisterschaft der Geräteturnerinnen in der Sporthalle Tägerhard in Wettingen statt. Von der Geräteriege Bürglen war je ein Team, bestehend aus jeweils fünf Turnerinnen, in der Kategorie 5 und 6 am Start. Die Resultate der Turnerinnen an den SM Geräteturnen Mannschaften werden als Qualifikation für die SM im Einzel gewertet.

Schaukelringe wurden den Bürglerinnen zum Verhängnis

Die fünf K5 Turnerinnen starteten am Boden sauber in den Wettkampf. Nora Schillig zeigte eine neue Übung mit einer schwierigeren Tempobahn und setzte diese Herausforderung gut um. Chiara Gisler zeigte dem Publikum einen wunderschönen „Spitzwinkel“. Livia Zgraggen punktete mit ihrer Beweglichkeit, während Bianca Volken mit ihrer Ausdruckstärke und Laura Vorwerk mit ihrer Pfiffigkeit positiv auffielen. An den Schaukelringen, nicht gerade das Paradegerät der Urnerinnen, musste das junge Team leider zwei Stürze in Kauf nehmen und weg waren die Medaillenträume. Nun hiess es für die Bürglerinnen vorwärts schauen! Am Sprung präsentierten alle Urnerinnen hohe Sprünge und dazu gute Öffnungsphasen, die gut bewertet wurden. Am Paradegerät, dem Reck, zeigten vor allem Nora Schillig und Livia Zgraggen ihr ganzes Können. Sie turnten ihre Übungen sauber durch bis zum sicheren Stand und die Beiden wurden dafür mit den Tageshöchstnoten an diesem Gerät belohnt. Schlussendlich blieb dem kämpferischen Team aus Bürglen der 7. Schlussrang. Das Fazit von Trainerin Lilian Gisler: „ Schade, dass sich ausgerechnet heute grosse Fehler einschlichen und das Glück nicht auf unserer Seite stand. Trotzdem bin ich sehr zufrieden mit den Leistungen, denn meine „Mädels“ haben ihr Bestes gegeben“.
In der Kategorie 6 starteten die fünf Bürglerinnen verhalten. Einzig Marina Zgraggen bekam für ihre Vorstellung die gute Note 9,25. An den relativ kurzen Ringen hatten alle Urnerinnen Mühe und es gab Fehler beim „Auskugeln“ und den Saltoabgang brachten die Mädchen nicht zum gewünschten Stand. Am Sprung konnte Marina Zgraggen mit ihrem „gebückten Salto vorwärts“ und „gestrecktem Salto vorwärts“ die gute Note 9,15 schreiben lassen. An der Reckübung schlichen sich bei allen Unsicherheiten ein, nur Marina Zgraggen konnte ihr Potential umsetzen und erhielt dafür die Note 9,35. Die K6 Turnerinnen landeten schlussendlich auf dem 19. Platz.

Vier Urnerinnen am Final dabei

Zwei Wochen nach den Mannschaftsmeisterschaften treffen sich die je 40 qualifizierten Turnerinnen der Kategorien 5, 6 und 7 zu den Einzel Geräteturnschweizermeisterschaften in Utzensdorf. Von der Geräteriege Bürglen haben sich für den SaisonhöhepunktChiara Gisler, Nora Schillig, Livia Zgraggen (alle K5) und Marina Zgraggen (K6) qualifiziert.

Rangliste: 2014_SMM_Gesamtrangliste